ABSAGE 15. Kölner Heimbeatmungs-Workshop

Sehr geehrte Damen und Herren,

die Sicherheit und Gesundheit aller Besucher des Workshops hat für uns höchste Priorität!

Die drei Veranstaltenden haben nach sorgfältiger Prüfung der Lage heute gemeinsam beschlossen, den 15. Heimbeatmungsworkshop 2020 abzusagen. Die Veranstaltung am kommenden Donnerstag, den 5. März 2020, findet daher leider nicht statt. 

Wir kommen damit unserer Fürsorgepflicht nach, denn wir wollen keinen der Anwesenden einer potentiellen Infektionsgefahr durch den Besuch des Workshops aussetzen.

Das Corona-Virus breitet sich in Deutschland immer weiter aus, auch Köln verzeichnet mittlerweile die ersten Fälle. Die Patientengruppe, auf die das Thema des Workshops abzielt, gehört mit zur höchsten Risikogruppe des neuartigen Corona/Covid-19-Virus.

Den Schutz vor einer möglichen Infektion, sei es bei Patient*innen, Pflegenden, Angehörigen oder Ärzt*innen, sehen wir als unsere wichtigste Aufgabe.

Wir bedauern diesen notwendigen Schritt, wir alle hatten uns sicherlich schon sehr auf die Veranstaltung gefreut.

Alle Referent*innen, Aussteller*innen und Veranstaltenden haben in den letzten Monaten viel Zeit und Herzblut in die Vorbereitung des Workshops gesteckt. Wir gehen jedoch davon aus, mit der Absage auch in Ihrem Sinne zu handeln.

Die Teilnahmegebühren werden Ihnen im vollem Umfang auf dem genutzten Zahlungsweg zurückerstattet.

Das große Interesse am Thema Heimbeatmung ist ungebrochen und daher freuen wir uns schon jetzt darauf, Sie 2021 zum 16. Heimbeatmungsworkshop begrüßen zu können.

Für weitere Fragen erreichen Sie uns unter veranstaltungen@ztg-nrw.de oder 0234 97 35 17 -37

 

Veranstalter

regbp_logo
.
Auf diese Veranstaltung gewährt die „Registrierung beruflich Pflegender“ für berufliche Pflegende 6 Fortbildungspunkte.